WIR SIND

WIR SIND

Hager PlusProfi.

WIR SIND

ein E.ON Solar Partnerbetrieb

WIR SIND

SMA Solar Fachpartner.

WIR SIND

WIR SIND

ein Würth
Partnerbetrieb

Wir sind

Wir sind

E-Partner.

Moderne Elektrotechnik hilft älteren Menschen

Zu Hause wohnen bleiben

Der demographische Wandel ist in vollem Gange. Immer mehr ältere Menschen melden ihre speziellen Bedürfnisse an, gerade in den Bereichen Einrichten und Wohnen. Seniorengerechtes Bauen und Renovieren ist in aller Munde. Der Elektrosystemanbieter Gira möchte dazu beitragen, dass möglichst viele Menschen lange zu Hause wohnen bleiben können, in ihrer vertrauten Umgebung.

In der Produktpalette von Gira finden sich eine Reihe von Geräten, die dem Wohnen im Alter entgegenkommen. Das können mitunter ganz einfache Lösungen sein. Wenn das Sehvermögen nachlässt, freuen sich ältere Menschen, wenn sie nicht mehr präzise greifen oder tasten müssen. Der Gira Flächenschalter ist hierfür ideal: Die besonders große Schalterwippe ermöglicht Senioren eine komfortable Bedienung. Doch wozu das Licht immer manuell bedienen müssen? In Fluren, Treppenhäusern und Durchgängen sind Automatikschalter die richtige Lösung, damit niemand mehr im Dunkeln ins Stolpern gerät. Besonders praktisch ist der Funk-Automatikschalter von Gira, weil er nicht an ein Stromkabel angeschlossen werden muss. Er kann überall auf der Wand montiert werden – schnell und ohne Unterputzdose.

Beleuchtete SCHUKO-Steckdose

Mehr Sicherheit und Bequemlichkeit garantiert auch die beleuchtete SCHUKO-Steckdose von Gira. Sie besitzt eine eingelassene Lichtleiste, über die mit weiß leuchtenden LEDs ein gerichteter Lichtkorridor nach unten abgestrahlt wird. Diese indirekte Beleuchtung verursacht nachts keine lästige Blendung und sorgt umgekehrt für ausreichende Orientierung. Über einen integrierten Dämmerungssensor schaltet sich die Leuchte bei einsetzender Dunkelheit automatisch ein und bei ausreichendem Licht wieder aus.

Für ältere Menschen werden Jalousien oftmals zum Problem – ihnen fehlt einfach die Kraft, sie herabzulassen und heraufzuziehen. Abhilfe verschafft hier die Gira Jalousiesteuerung in Verbindung mit den Gira Rohrmotoren, die sich auch mit Zeitschaltuhren koppeln lassen und so pünktlich und zuverlässig ihre Dienste versehen. Raumtemperaturregler garantieren zudem stets Behaglichkeit, ohne dass man dauernd nachjustieren muss.

Hauszugang durch Fingerabdruck

Vergessene, verlegte und verlorene Schlüssel bringen nicht nur ältere Menschen in eine missliche Lage. Mit dem Gira Keyless In Fingerprint gibt es dagegen kein Problem mehr an der Tür. Denn das Gerät kontrolliert den Zugang anhand der biometrischen Eigenheiten des menschlichen Fingerabdrucks. Mittels modernster Hochfrequenztechnologie wertet der Sensor Strukturen der untersten Hautschichten aus und erlaubt auch eine korrekte Auswertung von an der Hautoberfläche leicht verletzten oder verschmutzten Fingern – niemand muss sich erst die Hände waschen, bevor er ins eigene Heim will. Besonders praktisch: Die allmähliche Änderung der Hautstrukturen im Alter ist für den Gira Keyless In Fingerprint kein Problem.

Auch innen an der Wohnungsstation kommt Gira den Senioren entgegen. In das neue Gira Flächenschalterprogramm lässt sich ein Wohnungsstation-Video mit einem 2,5"-Farbdisplay integrieren. Wer ein noch größeres Bild wünscht, ist mit dem Gira VideoTerminal bestens bedient: Das 5,7" große Aktiv-TFT-Farbdisplay liefert eine Auflösung von 640 × 480 Bildpunkten und lässt sich auch von älteren Menschen einfach und intuitiv bedienen.

Neben solchen Einzellösungen ist die Installation eines KNX/EIB-Bussystems eine umfassende, flexible und jederzeit erweiterbare Lösung. Mit dem Gira HomeServer 3 lassen sich viele Funktionen nicht nur sinnvoll verknüpfen, sondern auch von außen einsehen, ändern und steuern. Auch das ist eine Form der Betreuung, die für Senioren mehr Sicherheit, mehr Komfort und mehr Lebensqualität bedeutet. Weitere Informationen zu den Elektroinstallationsgeräten, die dem Wohnen im Alter entgegenkommen, gibt es im Internet unter www.gira.de oder bei uns.

Bild: www.gira.de